Go Back
Ungarisches Paprikahähnchen mit Sahne-Sauce und Semmelknödeln
Drucken

Ungarisches Paprikahähnchen in Sahne-Soße

Ein Paprikahähnchen in Sahne-Soße mit süßsäuerlichem Geschmack ist unglaublich lecker. Es wird häufig mit Semmelknödeln auf den Tisch gebracht. Du kannst das ganze Paprikahähnchen in nur einer Pfanne zubereiten und sparst dir auf diese Weise Zeit und Abwasch.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Ungarn
Keyword Hähnchen, Sahnesauce, Ungarische Rezepte
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Arbeitszeit 1 Stunde 20 Minuten
Portionen 3 Personen

Zutaten

  • 6 Hähnchenschenkel oder -keulen mit Knochen und Haut
  • 2 EL Ungarischer Paprika süss, gemahlen
  • 1 EL Schmalz oder Pflanzenöl
  • 500 ml Hühnerbrühe
  • 200 g Saure Sahne mit einem Fettgehalt von ca. 20 %
  • 2 Zwiebeln klein, oder 1 gross
  • 5 St. Piments
  • Salz

Mehlschwitze:

  • 1 EL Weizenmehl
  • 1 EL Butter

Optional:

  • ½ TL Zucker für mehr Kontrast im Geschmack

Anleitungen

  • Die Zwiebel schälen und grob hacken. Danach die Hähnchenteile von allen Seiten salzen.
  • In einer breiten Pfanne mit dickerem Boden Schmalz bei höherer Hitze zerlassen. Die Hähnchen Stücke in das Schmalz legen und von jeder Seite ca. 5 Minuten braten. Das Fleisch herausnehmen und beiseitestellen.
  • Die Hitze auf mittlere Stufe reduzieren. Gehackte Zwiebeln in dieselbe Pfanne geben und anbraten, bis sie glasig sind. Dabei einen flachkantigen Spatel verwenden, um die angebrannten Hähnchenreste vom Pfannenboden zu schaben. Sie sind sehr schmackhaft und verdienen es, ein Teil des Paprikahähnchens zu werden.
  • Süße ungarische Paprika zugeben und 30 Sekunden unter Rühren braten.
  • Mit Hühnerbrühe aufgießen, die gebratenen Hühnerteile wieder in die Pfanne geben. Ein wenig salzen, Piments in die Flüssigkeit zugeben. Abdecken, zum Kochen bringen. Dann die Hitze auf ein Minimum reduzieren und 40 Minuten köcheln lassen oder so lange bis das Hühnerfleisch weich und zart ist.
  • Das gekochte Hähnchen herausnehmen, beiseitelegen, das Fleisch warm halten.
  • Mehlschwitze zubereiten: Die Butter in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze zerlassen, bis sie zu blubbern beginnt. Das Mehl zugeben, 1 bis 2 Minuten unter Rühren anbraten.
  • Die Mehlschwitze in kleinen Mengen allmählich zu der Sauce geben, gut verquirlen, um Klumpen zu vermeiden.
  • Die Pfanne mit der Sauce abdecken und 15 bis 20 Minuten köcheln lassen.
  • Vom Herd wegstellen, saure Sahne hinzufügen, nicht mehr kochen. Gut umrühren.
  • Die Sauce durch ein Sieb passieren. Alle Reste, die im Sieb hängen geblieben sind (Zwiebeln, Pimentbeeren) wegwerfen.
  • Nun die Sauce mit Salz abschmecken, optional ½ Teelöffel Zucker hinzufügen.
  • Die Hähnchenteile zurück in die Pfanne geben, aufwärmen lassen und servieren.

Notizen

  1. Für 3 Portionen.
  2. Diese Soße schmeckt am besten mit Semmelknödeln. Arrangiere die erwärmten Semmelknödel Scheiben um den Rand eines Tellers, platziere die Hähnchenstücke neben den Knödeln und gieße die Paprika-Sahne-Sauce darüber.
  3. Verwende saure Sahne und keine klassische süße Sahne. Saure Sahne gibt diesem köstlichen Gericht die richtige, typische Geschmacksnote.
  4. Nimm keine leichte saure Sahne zum Kochen; das Minimum ist ein Fettgehalt von etwa 20 Prozent. Wenn du die Sahne in die Sauce zugegossen hast, dann koche das Gericht nicht mehr weiter.