Go Back
Kaiserschmarrn Rezept
Drucken

Tiroler Kaiserschmarrn nach dem Originalrezept

Wir erlauben uns, einen normalen Pfannkuchen zu zerstören und einen Kaiserschmarrn daraus zu machen! Ich garantiere dir, dass du diese süße Leckerei sehr genießen wirst. Neugierig geworden? Dann nichts wie ab in die Küche!
Gericht Nachspeise
Land & Region Österreich
Keyword Österreichische Rezepte
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 35 Minuten
Portionen 2

Equipment

  • 24 cm Antihaft-Pfanne mit Deckel

Zutaten

  • 150 g Weizenmehl
  • 2 Eier
  • 250 ml Milch
  • 2 EL Butter
  • 1 EL Grober Zucker
  • 1 Handvoll Rosinen vorher in Rum eingeweicht – optional
  • eine Prise Salz
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • Marmelade zum Servieren

Anleitungen

  • Das mit Salz vermischte Mehl in eine Schüssel sieben. In einer weiteren sauberen Schüssel die Milch, den groben Zucker und die Eigelbe verquirlen. Die Eimischung unter das Mehl rühren, bis ein Pfannkuchenteig entsteht. Für 15 Minuten ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit das Eiweiß zu steifem Schnee aufschlagen und dann vorsichtig unter den Teig heben.
  • In einer großen Bratpfanne (mit Deckel) einen Esslöffel Butter bei mittlerer Hitze zerlassen. Den Teig hineingießen und mit Rosinen bestreuen.
  • Mit dem Deckel abdecken, warten bis die Unterseite gebräunt ist, dann mit zwei Gabeln den dicken Pfannkuchen in mundgerechte Stücke reißen. Ab diesem Punkt den zweiten EL Butter in die Pfanne geben. Die zerrissenen Stücke wenden und goldgelb braten.

Notizen

  1. Für 2 Personen.
  2. Mit Puderzucker bestäubt als Dessert oder als leichtes Mittagessen servieren. Wenn du möchtest, kannst du eine Schale mit guter Marmelade dazu reichen.
  3. Der Kaiserschmarrn gelingt am besten in einer antihaftbeschichteten Pfanne. Für dieses Rezept brauchst du eine Pfanne mit 24 cm Durchmesser und einem gut passenden Deckel, was für etwa zwei Portionen reicht.
  4. Der Kaiserschmarrn-Pfannkuchen sollte etwa 2 bis 3 Zentimeter hoch sein. Wenn die Teigschicht höher ist, ist der Boden durchgebacken, während die Mitte noch flüssig bleibt.
  5. Es ist wichtig, den Pfannkuchen bei mittlerer Hitze zu braten. Wenn du die Hitze zu hochdrehst, würde der Kaiserschmarrn unten verbrannt werden. Hab bitte Geduld!