Go Back
böhmische Buchteln Rezept
Drucken

Buchteln, ein Original-Rezept aus Böhmen

Buchteln zählen zu den Schätzen der tschechischen Gastronomie. Da ich aus Böhmen komme, backe ich die Buchteln ziemlich oft, vor allem an den Wochenenden. Wenn du sie auch versuchen möchtest, probiere dieses Original-Rezept aus meiner tschechischen Küche aus!
Gericht Süsses Gebäck
Land & Region Tschechien
Keyword Nationalgerichte
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 50 Minuten
Gehzeit 1 Stunde
Arbeitszeit 2 Stunden 10 Minuten
Portionen 20 Buchteln

Zutaten

Hefeteig:

  • 500 g Weizenmehl
  • 250 ml Milch
  • 80 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 2 TL Trockenhefe oder 20 g frische Hefe
  • 2 Eier
  • eine Prise Salz

Zum Bestreichen vor dem Backen:

  • 60-70 g Butter

Zum Bestreichen nach dem Backen:

  • 30-40 g Butter
  • 2 TL goldener Rum

Du brauchst noch:

  • Füllung für Buchteln nach Belieben (Quarkfüllung, Pflaumenmus etc.)
  • Puderzucker zum Bestäuben

Anleitungen

  • Die Milch lauwarm erhitzen, sie darf nicht zu heiß sein. ½ Tasse Milch in ein Töpfchen gießen, einen Teelöffel Zucker und Trockenhefe hinzugeben; die Masse nun umrühren.
  • An einem warmen Ort stehen lassen, bis sich durch die aktivierte Hefe an der Oberfläche kleine Blasen bilden. Dies dauert etwa 10 bis 15 Minuten.
  • In der Zwischenzeit die Butter schmelzen und abkühlen lassen; sie darf nicht heiß sein.
  • In eine große Rührschüssel Mehl, Zucker, den Rest der lauwarmen Milch, geschmolzene Butter, eine Prise Salz und Eier geben. Milch mit aktivierter Hefe hinzugeben.
  • Tipp: Sollte der Teig während der Verarbeitung zu klebrig sein, gib etwas Mehl hinzu.
  • Den Teig 1 Stunde lang an einem warmen Ort aufgehen lassen.
  • Den aufgegangenen Teig in zwei Stücke teilen. Eine Hälfte des Teigs auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche grob zu einem Rechteck ausrollen. Der Teig sollte etwa so dick wie ein Strohhalm sein.
  • Teile den ausgerollten Teig mit einem Messer in Quadrate/Rechtecke von ca. 8x8 cm Größe und platziere ca. ½ bis 1 EL der Füllung in der Mitte jeden Quadrats.
  • Falte die Ränder des Teigs über die Füllung und verschließe sie gut. Zum Schluss rolle die fertige Buchtel vorsichtig zwischen deinen Handflächen, um eine gleichmäßige Form zu erhalten.
  • Eine Auflaufform (ca. 35x25 cm groß) mit Butter einfetten. Zirka 60 g Butter in einem Topf schmelzen und etwas abkühlen lassen.
  • Die vorbereiteten Buchteln einzeln mit der Naht nach unten in die Auflaufform legen und jede Seite mit geschmolzener, aber nicht heißer Butter bestreichen.
  • Mit der anderen Hälfte des Teigs auf gleiche Weise Buchteln formen.
  • Zum Schluss die Oberseite der Buchteln mit der restlichen Butter bestreichen.
  • Im vorgeheizten Ofen bei 160 °C für ca. 40 bis 50 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.
  • Ca. 30 g Butter schmelzen, goldenen Rum hineingießen, verrühren. Sobald die Buchteln frisch aus dem Ofen kommen, die Oberfläche mit der Butter-Rum-Mischung bestreichen.

Notizen

  1. Dieses Rezept ergibt etwa 18 bis 20 Buchteln. Sie sollten in eine Backform von ca. 35x25 cm passen.
  2. SERVIEREN: Die Buchteln abkühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und servieren! Sie schmecken am besten noch warm zum Nachmittagskaffee oder Tee.
  3. Die Füllungen für die Buchteln sollten immer Zimmertemperatur haben. Eine Füllung, die entweder zu kalt (z. B. aus Quark, der kurz vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank genommen wurde) oder zu heiß (z. B. frisch gekocht aus gemahlenem Mohn) ist, könnte den Hefeteig ruinieren!